Direkt zum Inhalt.

Lesespaß aus der Kiste

Das Landesbibliothekszentrum bietet mit seiner Landesbüchereistelle in Koblenz und Neustadt öffentlichen Bibliotheken, Kindergärten und Schulen "Lesespaßkisten" zur Ausleihe an. Im Vordergrund steht - wie der Name schon sagt - die Freude an der Beschäftigung mit Büchern und anderen Medien. Jede Kiste enthält etwa 30 Bücher sowie Hörbücher und CD-Roms. Die "Lesespaßkisten" werden für verschiedene Altersstufen und zu unterschiedlichen Themenbereichen angeboten. Die Leihfrist beträgt drei Monate. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Lesespaßkisten der Landesbüchereistelle.

Darüber hinaus bieten die Büchereistellen weitere Buch- und Medienpakete zur Ausleihe an. Die Angebote der Büchereistellen finden Sie über die Startseite des Landesbibliothekszentrums unter: www.lbz.rlp.de

Bücherminis

Unter dem Motto „Mit Büchern wächst man besser“ werben die Bibliotheken in Rheinland-Pfalz für eine frühzeitige Sprach- und Leseförderung schon von klein auf. Die Grundlagen hierfür werden bereits in den ersten Lebensjahren gelegt.

Deshalb erhalten Eltern das Büchermini-Startpaket schon kurz nach der Geburt. Es enthält in einer Baumwolltasche ein Bilderbuch, ein Mobile, Lesetipps sowie eine mehrsprachige Elternbroschüre mit einem Gutschein für einen kostenlosen Bibliotheksausweis. Die Eltern lernen die Bibliothek so als hilfreichen Partner für sich selbst und ihre Kinder kennen.

Die Büchermini-Startpakete werden z.B. über das zuständige Einwohnermeldeamt, die Geburtsstation eines Krankenhauses oder über Kinderarztpraxen an die Eltern von Neugeborenen verteilt.

Weitere Informationen unter www.buecherminis.de.

LESE-LOK

Die LESE-LOK fährt seit Oktober 2016 durch die Bibliotheken und Kitas in Rheinland-Pfalz, wo sie als Kooperationsprojekt durchgeführt wird. Sie dient der Sprach- und Leseförderung im besonderen Sinne. 25 verschiedene Bilderbücher – ansprechend verpackt in einen Zug aus Stofftaschen (Lok und Waggons) machen sich von der örtlichen Bibliothek auf den Weg in eine Kindertagesstätte, um dort 6 Wochen zu verweilen. Während dieser Zeit wird in der Kita intensiv mit den Büchern gearbeitet. So gibt es tägliches Vorlesen, Spiel- und Bastelaktionen zu einzelnen Titeln, die Wahl des Lieblingsbuches, eine Wochenend-Ausleihe nach Hause, Besuche von externen Vorlesern, ein Lesefest, und, und, und…

Die Bilderbücher wurden sorgfältig ausgewählt und bieten vielfältige Anregungen, sich mit unterschiedlichen Themen alleine, zu zweit oder in der Gruppe auseinander zu setzen.

Geschichtenkoffer

Geschichtenkoffer“ sollen es Bibliotheken ermöglichen, mit Gruppen attraktive Vorlesestunden zu gestalten. Jeder „Geschichtenkoffer“ enthält ein Bilderbuch sowie unterschiedliche Materialien: Fingerpuppen, Holzfiguren, Plüschtiere und vieles mehr. Hinzu kommen Gedichte, Liedertexte, Musik-CDs sowie Bastel- und Spielanleitungen, die sich mit dem Thema der Geschichte befassen. Damit können die Kinder die Geschichte mit allen Sinnen erleben, das Gehörte kreativ umsetzen.

Die „Geschichtenkoffer“ können kostenlos von Bibliotheken, aber auch von Kindergärten und Grundschulen, bei den Ergänzungsbüchereien der Landesbüchereistelle im Landesbibliothekszentrum ausgeliehen werden.

Kamishibai

Geschichten erleben mit dem japanischen Erzähltheater. Die japanische Tradition des Kamishibai eignet sich hervorragend für den Einsatz in der Sprach- und Leseförderung. In einem hölzernen Rahmen, der einem Tischtheater ähnelt, werden auf großen Bildkarten Illustrationen gezeigt, während der Erzähler parallel dazu die Geschichte vorliest oder frei erzählt. Kamishibai ergänzt bildgestützes Vorlesen und Erzählen um gestalterische Elemente und schafft zahlreiche Interaktionsmöglichkeiten mit den Kindern. Das Kamishibai-Angebot des LBZ richtet sich an Kinder im Alter zwischen 3 und 8 Jahren und eignet sich besonders für den Einsatz in Bibliotheken, Kindertagesstätten und Schulen. Eine Übersicht der verfügbaren Titel finden Sie im Buchungskalender der Landesbüchereistelle.

Dezembergeschichten

Seit 2010 bieten die Bibliotheken in Rheinland-Pfalz Vorlesegeschichten für die Adventszeit  auch für Kinder im Vorschulalter an.

Für jeden Kindergarten- und Schlultag in der Adventszeit gibt es eine Geschichte, die für Vorschulkinder und Erstklässler geschrieben wurde. Auf einem eigens für diese Aktion gemalten Bild sind dazu passende Figuren und Gegenstände aus den Geschichten zu finden. Die Geschichten sollen täglich in der Gruppe vorgelesen werden und können Ausgangspunkt für weitere Gespräche oder z.B. Mal- und Bastelaktionen in der Adventszeit sein.

Lesewelten entdecken – mit dem Wimmelbild

Der Aktion "Lesewelten entdecken" liegt die Überlegung zugrunde, dass die Leseförderung so früh wie möglich beginnen sollte. Deshalb haben die Bibliotheken in 2005 erstmals eine landesweite Leseförderaktion für Kindergartenkinder/Vorschulkinder entwickelt. In Zusammenarbeit mit der bekannten Bilderbuch-Illustratorin Lila L. Leiber wurde ein sog. "Wimmelbild" mit bekannten Märchenfiguren und berühmten Kinderbuchfiguren erstellt. Das "Wimmelbild" soll als großes Plakat (im Format A 0) einerseits als "Aufhänger" für verschiedene Veranstaltungen mit den Kindergartengruppen genutzt werden und andererseits den Kindergartengruppen (im Format A 1) nach dem Besuch in der Bücherei als "Erinnerung" und als Werbung für den nächsten Büchereibesuch mit in den Kindergarten gegeben werden.

Aktion Schultüte – für Erstklässler

Die "Aktion Schultüte" wendet sich an Erstklässler, die neu eingeschult werden. Jedes Kind erhält zur Einschulung eine „kleine Schultüte“ mit einem Gutschein für einen kostenlosen Leseausweis zur Nutzung der örtlichen Bibliothek. Damit soll symbolisiert werden, dass das Lesen und die Bibliotheksbenutzung von Anfang an zur "Grundausstattung" für jeden Schüler und jede Schülerin gehören. In der Schultüte finden die Kinder neben dem Gutschein für einen kostenlosen Leseausweis ihrer Bücherei auch ein Mini-Bilderbuch und einen individuellen Begleitbrief für die Eltern zur Leseförderung und zu den Buch- und Medienangeboten der örtlichen Bibliotheken. Für Kinder mit Migrationshintergrund wurden die Begleitbriefe in verschiedene Sprachen übersetzt.

Büchereipiraten

Mit den „Büchereipiraten“ lernen Kinder die Bücherei zu entdecken. Die Kinder lernen anhand einer spannenden Piratengeschichte die Bücherei kennen. Durchgeführt werden können die altersgemäß abgestimmten Aktionen getrennt für Kinder im 1./ 2. Schuljahr (Büchereipiraten I) sowie für Kinder im 3./4. Schuljahr (Büchereipiraten II). Die vielfältigen Materialien (u.a. Aktionsheft, Piratenfahne, CD mit Piratenliedern, Schülerarbeitsheft, Plakate, Urkunden u.a. Aktionsmaterialien) ermöglichen eine abwechslungsreiche Gestaltung der Veranstaltungen, die in Kooperation mit Grund- und Förderschulen durchgeführt werden.

Adventskalender – für 2. und 3. Schuljahr

Mit Vorlesegeschichten und Rätseln zur Adventszeit wollen die Bibliotheken die Kinder in der Vorweihnachtszeit für das Lesen begeistern. Für die Adventszeit soll den Lehrerinnen und Lehrern der 2. bzw. 3. Klassen ein Adventskalender mit weihnachtlichen Geschichten zur Verfügung gestellt werden. Für jeden Schultag bis Weihnachten gibt es in einem roten Umschlag eine Geschichte, die vor der Klasse vorgelesen wird. Anschließend gibt es Spiele oder Rätsel, die die Kinder einzeln oder in kleinen Gruppen spielen bzw. lösen können. Komplettiert wird der Adventskalender mit einem Abschlussrätsel. Die Lösungsabschnitte sollen dann von den Schülern oder Lehrern in der örtlichen Bücherei abgegeben werden, die nach den Weihnachtsferien eine Verlosung und Preisverleihung durchführt.
 

Lesesommer Rheinland-Pfalz

Seit 2008 werden Schülerinnen und Schüler, die in den Sommerferien Zeit und Lust zum Lesen haben, mit dem "Lesesommer Rheinland-Pfalz" angesprochen. Die Aktion richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren. Die teilnehmenden Büchereien stellen speziell für den Lesesommer gekaufte und gekennzeichnete Bücher zur Ausleihe bereit. Der besondere Clou: Wer mindestens 3 Bücher liest, erhält ein Zertifikat und die Schulen können die Teilnahme mit einem positiven Vermerk im nächsten Halbjahreszeugnis honorieren. In vielen Büchereien wird der Lesesommer von Veranstaltungen (z.B. Lesungen, Start- bzw. Abschlussparty usw.) begleitet. Mit dem Lesesommer sollen insbesondere auch Kinder und Jugendliche angesprochen werden, die ansonsten wenig und nur ungern lesen. Aber auch begeisterte Leserinnen und Leser, die - aus welchen Gründen auch immer - nicht oder nur teilweise während der Ferien verreisen, werden den Lesesommer als besonderes Angebot vor Ort sicher gern annehmen.

Weitere Infos zum Lesesommer

Lesefördermaßnahmen des Friedrich-Bödecker-Kreises

Leseförderung in Rheinland-Pfalz